Fremdzugriff, Diebstahl, Vandalismus und Sabotage

Durch unerlaubten Fremdzugriff auf Ihre sensiblen Räume kann großer Schaden entstehen. Um den Schutz vor Zugriff sicherstellen zu können, besitzen die Sicherheitstüren eine definierte Einbruchhemmung (Klasse WK 2 bis WK 6, je nach Erfordernis und Wunsch).

Eine weitere, besonders wichtige Schutzvorkehrung besteht vor allem in organisatorischen Maßnahmen. So sollte in Ihrem Unternehmen die Zuständigkeit für den Sicherheitsraum, für Schlüssel, Ausweisvergabe und Verbrauchsgüter genau festgelegt und dokumentiert werden. Darüberhinaus darf auch der Zutritt bei Reinigung, Wartung, Reparatur und Begehungen mit Fremdpersonen nur in Begleitung von unternehmensinternen Personen erfolgen. Dabei ist ebenfalls eine Dokumentation äußerst ratsam.

Zusätzliche Gefahrenmeldeanlagen überwachen den Bereich elektronisch und informieren Interventionskräfte.